Baufinanzierungslexikon

In diesem Lexikon finden Sie eine Fülle von Fachbegriffen aus dem Bereich Baufinanzierung. Über die nachfolgende Buchstabenzeile (Alphabet) können Sie durch das Lexikon navigieren. Der Beschreibungstext kann weitere Begriffe aus der Baufinanzierung enthalten, die ebenfalls verlinkt sind. So können Sie Ihr Wissen schnell und unkompliziert vervollständigen.



A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Damnum
Darlehen
Darlehensantrag
Darlehensbedingungen
Darlehensbetrag
Darlehensbewilligung
Darlehensgeber
Darlehensnehmer
Darlehensnennbetrag
Darlehensnominalbetrag
Darlehensurkunde
Darlehensvertrag
Darlehenszins
Darlehenszusage
Darlehn
Darleiher
Deckungshypothek
Deckungsprinzip
Dingliche Sicherheiten
Dingliche Zinsen
Disagio
Disagiorückerstattung

Dingliche Zinsen

Dingliche Zinsen sind häufig Bestandteil des Eintrags einer Grundschuld, in Abteilung III des Grundbuches neben dem Grundschuldbetrag. Die Zinsen und der Grundschuldbetrag stellen den maximalen Sicherungsrahmen dar, den die Bank im Falle einer Zwangsversteigerung geltend machen kann. Aus Sicherheitsgründen werden von den Darlehensgebern heutzutage bis zu 20% dingliche Zinsen eingetragen. Achtung: Basis des Zahlungsanspruchs ist jedoch der im Darlehensbetrag vereinbarte Zinssatz. Der dingliche Zins stellt die maximale Forderung des Grundschuldgläubigers (Darlehensgebers) aus dem Grundstück im Falle der Verwertung dar.



Das Lexikon der Baufinanzierung wurde mit freundlicher Unterstützung der Dr. Klein & Co. AG erstellt.