Baufinanzierungslexikon

In diesem Lexikon finden Sie eine Fülle von Fachbegriffen aus dem Bereich Baufinanzierung. Über die nachfolgende Buchstabenzeile (Alphabet) können Sie durch das Lexikon navigieren. Der Beschreibungstext kann weitere Begriffe aus der Baufinanzierung enthalten, die ebenfalls verlinkt sind. So können Sie Ihr Wissen schnell und unkompliziert vervollständigen.



A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Fertighaus
Festbetragshypothek
Festdarlehen
Festzinsdarlehen
Festzinshypothek
Feuerversicherung
Finanzierungskosten
Finanzierungsplan
Flurkarte
Fonds
Forderungsabtretung
Forwarddarlehen
Freistellungsverpflichtungserklärung
Fremdkapital
Front Office
Fälligkeitsdarlehen
Förderung

Fonds

Abkürzung für Investmentfonds. Die Investment-Gesellschaft ( = Kapitalanlagegesellschaft ) bildet aus zahlreichen ausgewählten Wertpapieren - Aktien und Festverzinsliche - einen Fonds. Die Auswahl der Papiere erfolgt duch erfahrene Experten nach dem Prinzip der gesunden Ertrags- und Risikomischung. Das heißt : Die Papiere sollen sich hinsichtlich Ertragschancen und eventueller Risiken so ergänzen, daß der Anleger gute Erträge bei möglichst hoher Sicherheit erzielt. Wertpapiere und Guthaben, die zu einem Fonds gehören, sind Fondsvermögen. Dieses Fondsvermögen teilt die Investment-Gesellschaft in viele Anteile auf und gibt Anteilscheine - auch Zertifikate genannt - aus. Der oder die Fonds werden während der Zinsfestschreibung/en angespart mit dem Ziel die Höhe des Darlehens zu erreichen und nach Ende der Festschreibung das Darlehen abzulösen. Das Darlehen wird in dieser Zeit nicht getilgt.



Das Lexikon der Baufinanzierung wurde mit freundlicher Unterstützung der Dr. Klein & Co. AG erstellt.